Powerdynamo hat sein Geschäft an VAPE verkauft.
Diese Seiten hier dienen dem Service der durch Powerdynamo verkauften Produkte

Gesellschaft

Produkte

Technische Hilfe

Suche

      

Bei mehreren Motoren (z.B. DKW, BMW, Aermacchi) gibt es Unterschiede in der Stärke der Kurbelwellenzapfen von entweder 17 oder 20mm. Das bedingt natürlich verschiedene ROtoren in unseren Systemen. Hier gibt es bei Kunden leider immer wieder Konfusion wie das gemeint sei.
Daher hier eine kurze Darstellung am Beispiel der DKW (was aber in der Sache bei BMW und Aermacchi nicht anders ist!)

Die 17 bzw 20mm beziehen sich immer auf das dicke Ende des Konus, also jenen Teil des Kurbelwellenzapfens, der zylindrisch in das Kugellager geht. Da sich dort ein Wellendichtring befindet kann es sein man kommt nicht ganz bis an das 20mm Ende, aber eben dicht davor und hinreichend weit weg von 17mm. Auch wenn man, wie hier in den Bildern, etwas mehr misst (weil man schlecht rankommt), es sind immer genau 17 oder 20mm, schon wegen des Kugellagers!

Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern
Am kleinen Ende der Welle sind das natürlich dann deutlich weniger als 17 bzw 20. Das ist aber bei den verschiedenen Typen auch verschieden weil von der Länge des Konus abhängig. Hier bei den DKW sind das knapp 14 bzw. reichlich 16mm.