Powerdynamo hat sein Geschäft an VAPE verkauft.
Diese Seiten hier dienen dem Service der durch Powerdynamo verkauften Produkte

Gesellschaft

Produkte

Technische Hilfe

Suche

    

das berühmte blaue Kabel ...


Alle unsere CDI (MHKZ, Magnet-Hochspannungs-Kondensatorzündung) Zündspulen sowie die Steuereinheit für unsere Systeme mit internem Sensor  haben ein blaues (mitunter auch blau/weißes) Kabel. Dieses Kabel, oftmals als "Killkabel" bezeichnet dient zur Abschaltung des Systems indem der eingebaute Kondensator kurzgeschlossen wird.

Diese Funktion wird bei MHKZ Anlagen benötigt weil diese sonst bis zum Ende des Kraftstoffes im Tank laufen würden. 
Wir bekommen oft Fragen zu diesem Kabel und seiner Verwendung. Und mit diesem Kabel kann es etliche Zündungsprobleme geben.


Wird das blaue Kabel mit Masse verbunden wird der in den Zündspulen (bzw. der Steuereinheit für internen Sensor) eingebaute Kondensator entladen und die Zündung stoppt.
  • jeder Fehler in der Verkabelung von der Zündspule zu entweder einem Killschalter am Lenker, oder dem Ausschaltrelais wird zu Zündversagen führen. Wir hatten etliche solche Fälle, bei denen das blaue Kabel unter dem Sitz eingeklemmt oder am Lenkkopf gescheuert hat, defekte Zündschlösser oder falsch verkabelte Relais vorlagen. 
    Wir hatten schon Killschalter die auf pulverbeschichteten Lenkern montiert waren und dadurch keine oder sehr schlechte Masse hatten. Ebenso gab es Killschalter die einen sehr schlechten, sehr hochohmigen Kontakt hatten, was einerseits eine Ausschaltung verhinderte, aber andererseits im Betrieb zu unerklärlichen Störungen führte. 
    Auch hatten wir Kunden die an dem blauen Kabel etwas anderes als den Ausschalter (oder das Relais dafür) anklemmten, z.B. einen Drehzahlmesser. Das führt zwangsläufig zu Störungen (und vermutlich dem Tod des Drehzahlmessers)

    Daher, als ersten Schritt bei Störungen immer das blaue Kabel direkt an der Zündspule (bzw. der Steuereinheit interner Sensor) trennen und erneut testen. 
  • es kann auch umgekehrt passieren, daß der Motor sich nicht abschalten lässt, obwohl das blaue Kabel gegen Masse des Fahrwerks schaltet. In solchen Fällen ist vermutlich die elektrische Verbindung zwischen Fahrwerk und Motor schlecht. Ziehen Sie dann ein extra Massekabel vom Rahmen zum Motorblock.
  • niemals Spannung an dieses Kabel anlegen (eigentlich an keines der Kabel der Zündspule oder der Steuereinheit!). Aus unerfindlichen Gründen tun das leider Kunden immer wieder, diese legen da Plus der Batterie an - und schaffen so selbst Zündversagen, eventuell sogar Zerstörung der Teile.
  • Da der Kondensator während des Betriebs laufend mit 300 bis 500 Volt geladen wird, ist diese Spannung natürlich auch an dem blauen Kabel anliegend. Das ist für gesunde Menschen keine wirklich gefährliche Sache, aber wenn falsch angefasst recht schmerzlich und erschreckend schon. 

    Falsch angefasst meint entweder direkt am freien Kabel angefasst oder aber über einen  Killschalter am Lenker der keine oder schlechte Masse hat, wie das oft bei pulverbeschichteten Rahmen vorkommt.
  • wenn das blaue Kabel an einem Druckknopfschalter angeschlossen ist kann man den Motor durch einfaches Ankicken starten, ein Zündschlüssel wird nicht benötigt, das Zündschloss wird also umgangen!
  • die Nutzung des Abschaltrelais ist daher die sicherste Methode. Man kommt nicht an die Spannung und es kann keiner ohne Zündschlüssel starten. Das Relais geht natürlich nur wenn eine Batterie an Bord ist. Für einen Kabelplan siehe hier
  • Wenn das Motorrad ein Zündschloß hat, welches über eine "Anschiebeposition" verfügt, kann diese Position durch geringe Umverkabelung zum Abschalten genutzt werden. Weitere Information hier

Wenn das Motorrad original Magnetzündung hatte wurde auch diese bereits über einen Kurzschlußschalter abgeschaltet (über Zündschloß, Killschalter am Lenker oder dergleichen. Diese Schaltvorrichtung kann ohne Änderung für die Powerdynamo Abschaltung benutzt werden indem dort das neue blaue Kabel abgeklemmt wird. Aber bitte achten Sie auf eventuelle Masseschlüsse an diesen ja alten Schaltern, die können Störungen bringen (siehe oben)

Hier einige typische Verkabelungen für 2 Takter (nur CDI Zündspule) und 4 Takter mit Steuereinheit für internen Sensor.

Diagramme durch Anklicken vergößerbar..

mit Ralais, 2 Takter mit Killschalter 2 Takter

mit Relais 4 Takter (Steuereinheit) mit Killschalter 4 Takter (Steuereinheit)

Zurück