Powerdynamo hat sein Geschäft an VAPE verkauft.
Diese Seiten hier dienen dem Service der durch Powerdynamo verkauften Produkte

Gesellschaft

Produkte

Technische Hilfe

Suche

    


Wie wird ein Powerdynamo System in das Bordnetz (bestehender Kabelbaum) integriert ?

es geht hierbei um die Integration des lichtstromerzeugenden Teils unserer Anlagen. Der Zündungsteil ist (außer bezüglich des blauen Ausschaltkabels) in sich integriert


Die Kurzantwort lautet: die Integration erfolgt an der Batterie (bzw. wenn ohne Batterie gefahren werden soll, dort wo die Batterie angeschlossen war). Dabei soll eine Sicherung (wie im Schaltplan und der Anleitung angegeben) zwischen die rote Plusleitung des Reglers and der Batterie (Pluspol)
Somit gehen vom Pluspol der Batterie zwei Kabel ab. Die bisherige Zuleitung, die Strom für die anderen Verbraucher wie Licht, Hupe usw. zum Zündschloss bereitstellt , und zusätzlich das rote Kabel (mit 15 A Sicherung), das an den Plusausgang des Reglers geht.


Alle Powerdynamo Systeme kommen mit einem Schaltplan und Anweisungen, die eine verbale Beschreibung der Verdrahtung enthalten.

Dabei wird jedoch nur die Verkabelung zwischen den einzelnen Powerdynamo Komponenten gezeigt und der Plan endet an der Batterie und dem Zündschloss.


Das Motorrad hat aber (in der Regel) ein eigenes Stromnetz und Sie müssen das Powerdynamo System integrieren. Die Angelegenheit wird  erschwert, wenn (wie bei vielen älteren Motorrädern) sich das vorhandene Netz in Gleich- und Wechselstrom aufteilt (Wechselstrom für die Scheinwerfer und Gleichstrom für die Batterieladung, Blinkgeber und Horn).

Siehe hierzu auch den Eintrag in unserer Wissensdatenbank: AC/DC Integration


Die Zündung des Powerdynamo Systems ist völlig unabhängig von der Lichtmaschine. Die einzige Verbindung mit dem alten Stromnetz ist das blaue Kabel, über das die Anlage abgeschaltet wird (Zündschloss oder Killschalter).


Die Integration der DC (Gleichstrom) Spannung des PD Systems wird durch Verbinden des braunen (in 6V Systemen weiß!) Kabels des PD Reglers mit guter Masse (originaler Massepunkt der Batterie) und des roten (Plus) Kabels über eine Sicherung mit dem Pluspol der Batterie durchgeführt.


Jedes elektrische System eines Motorrades (das serienmäßig eine Batterie hat) sollte ein Kabel haben, das vom Pluspol der Batterie zum Zündschloss geht. Dieses Kabel nennen wir Zuleitung.
Dieses Kabel muss bleiben. Wird es entfernt gehen die Verbraucher (also, Scheinwerfer, Hupe, Rücklicht etc) nicht mehr. Wir hören von vielen Kunden, die in der Hektik der Installation des neuen PD-Systems dieses Kabel mit entfernen. Als Ergebnis geht die Zündung zwar, aber Licht und andere elektrische Verbraucher funktionieren nicht. Suchen Sie also am Anfang der Installation die Zuleitung und verlieren Sie sie nicht aus den Augen!

Wenn Sie ohne Batterie fahren wollen, verbinden Sie das rote Kabel des PD Reglers direkt mit der Zuleitung.
Beachten Sie, das ohne Batterie das meist bei Ersatzsystemen für Dynamo Anlagen gelieferte Ausschaltrelais nicht funktionieren wird und die Abschaltung über einen Killschalter erfolgen muss
Ein sehr vereinfachtes Prinzipschaltbild eines Motorrades mit PD System würde etwa so aussehen:

zurück