Powerdynamo hat sein Geschäft an VAPE verkauft.
Diese Seiten hier dienen dem Service der durch Powerdynamo verkauften Produkte

Gesellschaft

Produkte

Technische Hilfe

Suche

     

Sehr oft bekommen wir von Kunden folgende Sätze zu lesen:
  • Nach wenigen Kilometers fängt der Motor an zu stottern, geht aus und springt nicht wieder an
  • Motorrad springt an, geht aber wenn der Motor heiß wird aus und springt dann erst wieder an, wenn  er abgekühlt ist.
  • Motor springt schlecht an, läuft aber recht gut wenn er einmal läuft
  • ein Sonderfall der genannten Erscheinungen ist das der Motor nur bei hohen Drehzahlen gut läuft
  • mit der alten Zündung ging alles, die Kerzen sind also ok

    In Hitzezeiten bekommen wir solche Meldungen nahezu jeden zweiten Tag!

    Leider sind die meisten Kunden absolut nicht bereit zu akzeptieren das ihre Kerze die Ursache ist. Worte wie "die ging ja noch vorher mit der alten Zündung", "die ist neu", "habe ich schon zigfach gewechselt" lesen wir fast jeden Tag - um meist am Ende zu erfahren "sorry es war doch die Kerze".
Warum ist das so?
Der Unterschied zwischen der alten Unterbrecherzündung und der neuen Hochenergiekondensatorzündung ist vor allem die Zündspannung welche an der Kerze ankommt. Eine klassische Unterbrecherzündung liefert ca 10.000 V ab, die Kondensatorzündung 30.000-40.000V.

Altersschwache oder von Beginn an schlechte Kerzen halten oft noch die 10KV aus ohne gleich Kurzschluss zu machen (Überschlag der Spannung gegen Masse vor Erreichen der Funkenstrecke) der mit Zündversagen gleich zu setzen ist. Mit den 30-40KV kommen diese Kerzen dann jedoch nicht zurecht. Es kommt kein FUnken an den Elektroden an.

Zudem sind leider Unmengen extrem schlechter chinesischer Zündkerzen auf dem Markt der davon regelrecht überschwemmt wird. Preis ex China zwischen 11 und 25 US Cent (siehe hier) (das sind zwischen 7 und 17 Eurocent!).
Wir hatten bereits in 2009 massive Zündkerzenprobleme bei Kunden beobachtet, jetzt kommt das Problem erneut. kein Wunder, so wie der Markt mit diesen Kerzen überschwemmt ist.

Wir haben auch festgestellt das gute Markenkerzen Probleme verursachen wenn ein falscher (meist zu hoher) Wärmewert genutzt wird.


ACHTUNG: 

wir haben immer wieder das Kunden bei solchen Ausfällen sofort der Überzeugung sind das die Powerdynamo Zündspule defekt ist und anfangen an dieser Herumzumessen (in manchen Fällen sogar zusätzlich Batteriestrom einleiten um diese zu verstärken - was der sofortige Tod der Spule ist!).

Warum können Sie im Bild hier sehen. In den Spulen ist die komplette CDI Elektronik!
Das kann, außer dem Widerstand der Sekundärspule (Hochspannungsausgang gegen Masse) NICHTS mit herkömmlichen Ohmmetern gemessen werden! Wohl aber können sie damit sogar Schaden anrichten!

Wir haben so gut wie keine Ausfälle der Zündspulen (es sei denn die wurden verpolt angeschlossen). In nahezu keinem Fall ist die Spule die Ursache des Zündausfalls.

Es ist nahezu immer die Kerze (auch wenn die neu ist) und/oder der Kerzenstecker, oder aber auch der Vergaser, der Benzinhahn, die Tankdeckelentlüftung (siehe Info hier)

Bitte diese Information nicht gleich mit der Bemerkung abhaken das alles am Motor neu ist. Die Erfahrung zeigt wirklich die Kerze ist meist an Zündproblemen schuld!.

Im heißen Zustand erhöht sich der innere Widerstand sehr stark. Meist ist es dann so, daß der Motor zwar weiterläuft, weil bei laufendem Motor die Zündenergie sehr hoch ist und die hohen Widerstande überwindet, aber einmal ausgeschalten erst abkühlen muss (nach Tankstellenstop z.B. geht es nicht gleich weiter).

Mitunter geht der Motor auch direkt aus, dann meist im Leerlauf.


Wir empfehlen die Verwendung neuer Markenzündkerzen, weil die Erfahrung zeigt, dass alte oder in China billig hergestellte Kerzen sehr oft der Grund für Fehlfunktionen sind. 

Sie sollten unbedingt die vom Hersteller empfohlenen Zündkerzen (testhalber auch welche mit einem Wärmewert eine Stufe tiefer - kälter) verwenden. Durch den Einbau unseres Systems ändert sich daran nichts. 

Beim Zündkerzenstecker nehmen Sie maximal welche mit 5kOhm, besser mit 1 bis 2kOhm oder wenn das Motorrad nur außerhalb des Geltungsbereiches der STVZO (also rein im Geländesport) betrieben wird ohne Widerstand (Achtung: nicht im Straßenverkehr zugelassen!). So wird auch der Startvorgang erleichtert, speziell bei 2 Zylinder Motoren. (Mehr Info hier). Je höher der Widerstand, um so schwerer startet der Motor. Bei unseren Doppelspulen sind beide Ausgänge in Reihe, die Widerstände addieren sich daher!

Wenn Sie Zündkerzen mit eingebautem Widerstand (z.B. NGK R) benutzen, müssen Sie auf jeden Fall widerstandsfreie Stecker verwenden.

Wie Sie den Gesamtwiderstand des Systems prüfen sehen Sie hier.


Funkenbild Powerdynamo Zündung mit guter Kerze Funkenbild Powerdynamo Zündung mit (nagelneuer!) schlecher Kerze
Die schlechte Kerze streut den Funken. Die ganze Elektrode "steht in Flammen" und zwar in nahezu weißen. Hingegen ist ein Hochenergiefunke nahezu durchsichtig blau. Oftmals wird das leider mit "nur ganz kleiner Funken zu sehen, vorher war der schon groß und gelb" gleichgesetzt (Info hier)

Und welche Kerze soll man nun nehmen? Diese Frage wird uns laufend gestellt.  Zur Antwort siehe hier




Hinweis: wir hatten jetzt schon öfters das die Seele des Zündkabels neben die Holzschraube des Kerzensteckers und der Zündspule geschraubt wurden.
Info hier
Zurück